AGB und Widerrufsbelehrung

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

§ 1 Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden "AGB") gelten für die Benutzung der Webseite www.frankenfresh.de und für Bestellungen über diese Webseite. Maßgeblich sind in jedem Fall die dem Kunden im Laufe des Bestellvorgangs angezeigten Bestell- und Lieferbedingungen, soweit sie von diesen AGB abweichen.

 

§ 2 Leistungsbeschreibung

(1) Die Webseite www.frankenfresh.de (im Folgenden auch “Webseite“ oder "Online-Shop") wird betrieben von Frankenfresh, vertreten durch Daniel Lukashevich, Detmolder Str. 11, 90425 Nürnberg (im Folgenden auch "Verkäufer"). Auf den Webseiten können Waren, insbesondere Lebensmittel und Getränke (im Folgenden "Waren"), durch Nutzer der Webseiten (im Folgenden ein oder mehrere "Käufer") bei dem Verkäufer zur Lieferung bestellt werden.

(2) Im Laufe des Bestellvorgangs über die Webseiten wird der Käufer aufgefordert, die Postleitzahl der Lieferaderesse anzugeben. Derzeit kann eine Bestellung nur an eine Lieferadresse in Nürnberg (PLZ: 90402, 90408, 90409, 90411, 90419, 90425, 90427, 90429, 90431, 90439, 90441, 90449, 90451, 90453, 90455, 90469, 90471, 90473, 90475, 90480, 90482, 90489 und 90491), Fürth (PLZ: 90762, 90763, 90765, 90766, und 90768), Erlangen (PLZ: 91052, 91054, 91056 und 91058), Herzogenaurach (PLZ: 91074), Zirndorf (PLZ: 90513), Stein b. Nürnberg (90547), Oberasbach (PLZ: 90522) und Wendelstein b. Nürnberg (PLZ: 90530) erfolgen. 

 

§ 3 Lieferbedingungen

(1) Voraussetzung einer Anlieferung ist die Auswahl von Waren im Gesamtwert von mindestens 50,00 Euro (Mindestbestellwert).

(2) Zuzüglich zu den angegebenen Produktpreisen kommen noch Liefergebühren hinzu. Die Liefergebühren/Versandkosten betragen 5,90 Euro je Bestellung. Für Bestellungen, welche auf Wunsch innerhalb 90-120 Minuten geliefert werden wird zusätzlich zu den Liefergebühren ein Mindestmengenaufschlag von 3 Euro angerechnet.

(3) Ab einem Einkaufswert von 100 Euro ist die Lieferung kostenlos. Wir liefern nur durch unsere eigenen Logistiker oder beauftragte Kurierfahrer. Eine Selbstabholung der Ware ist derzeit noch nicht möglich.

(4) Wir liefern nicht an Packstationen.

(5) Geliefert wird nur regional in folgende Gebiete: Nürnberg (PLZ: 90402, 90403, 90408, 90409, 90411, 90419, 90425, 90427, 90429, 90431, 90439, 90441, 90443, 90449, 90451, 90453, 90455, 90459, 90461, 90469, 90471, 90473, 90475, 90478, 90480, 90482, 90489 und 90491), Fürth (PLZ: 90762, 90763, 90765, 90766, und 90768), Erlangen (PLZ: 91052, 91054, 91056 und 91058), Zirndorf (PLZ: 90513), Stein b. Nürnberg (90547), Oberasbach (PLZ: 90522) und Wendelstein b. Nürnberg (PLZ: 90530).

 

§ 4 Bestellvorgang, Vertragsschluss

(1) Die Präsentation der verschiedenen Waren im Online-Shop stellt kein Angebot des Verkäufers zum Abschluss eines Kaufvertrages dar.

(2) Der Käufer gibt durch Anklicken des Buttons „Zahlungspflichtig bestellen“ / „kaufen“ ein Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages über die in diesem Zeitpunkt in dem Warenkorb befindlichen Waren zu den dort angezeigten Preisen und Bedingungen unter Einbeziehung dieser AGB ab. 

(3) Der Kaufvertrag zwischen Käufer und dem Verkäufer kommt zustande, wenn der Verkäufer gegenüber dem Käufer per Email die Annahme dessen Angebots erklärt. Sofern dem Käufer als Verbraucher nach § 13 BGB ein Widerrufsrecht zustehen sollte, wird der Käufer in dieser Email über dieses Widerrufsrecht in Textform belehrt.

(4) Indem der Käufer diese AGB bei Registrierung und / oder im Laufe des Bestellvorgangs akzeptiert, erteilt der Käufer dem Verkäufer die Einwilligung, dass der Verkäufer sämtliche Daten des Käufers (insbesondere auch dessen Emailadresse), die dieser bei Registrierung und / oder im Laufe des Bestellvorgangs dem Verkäufer mitteilt, an Dritte (wie Versanddienstleister) weitergibt, die zur Erfüllung des Kaufvertrages von dem Verkäufer eingesetzt werden.

(5) Der Verkäufer behält sich vor, das Angebot eines Käufers im Einzelfall nicht anzunehmen. In diesem Fall wird dem Käufer die Ablehnung seines Angebots per Email mitgeteilt.

(6) Im Online-Shop werden derzeit auch alkoholhaltige Getränke verkauft. Die Abgabe und damit der Verkauf alkoholhaltiger Getränke unterliegt Altersbeschränkungen (vgl. § 9 JuSchG). Der Verkäufer verkauft daher alkoholhaltige Getränke nur an Käufer, die das nach § 9 JuSchG erforderliche Mindestalter erreicht haben. Bei Bier, Wein, weinähnlichen Getränken oder Schaumwein oder Mischungen von Bier, Wein, weinähnlichen Getränken oder Schaumwein mit nichtalkoholischen Getränken ist dies 16 Jahre; bei anderen alkoholhaltigen Getränken 18 Jahre (volljährig). Mit Bestätigung dieser AGB bestätigt der Käufer, dass er das für die von ihm bestellten Waren nach § 9 JuSchG erforderliche Mindestalter erreicht hat. Der Verkäufer stellt durch eine persönliche Identitäts- und Altersprüfung bei der Zustellung sicher, dass der Käufer das vorgenannte erforderliche Mindestalter erreicht hat. Der Käufer hat dazu in aller Regel seinen Personalausweis vorzuzeigen. Die Ware wird erst nach erfolgreicher Altersprüfung und nur an den Käufer persönlich übergeben.

 

§ 5 Bezahlung

In unserem Online-Shop stehen Ihnen folgende Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung:

(1) PayPal. Im Bestellprozess werden Sie auf die Webseite des Online-Anbieters PayPal weitergeleitet. Um den Rechnungsbetrag über PayPal bezahlen zu können, müssen Sie dort registriert sein bzw. sich erst registrieren, mit Ihren Zugangsdaten legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen. Nach Abgabe der Bestellung im Shop fordern wir PayPal zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. Die Zahlungstransaktion wird durch PayPal unmittelbar danach automatisch durchgeführt. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang.

(2) EC- oder Kreditkarte direkt bei der Lieferung 

 

§ 6 Widerrufsrecht

(1) Verbrauchern im Sinne des § 13 BGB steht ein Widerrufsrecht zu. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

(2) 

Beginn der Widerrufsbelehrung für Verbraucher

Widerrufsrecht & Widerrufsformular

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, Frankenfresh, Detmolder Str. 11, 90425 Nürnberg, Deutschland, Telefonnummer 0911 377 53 117, mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder per E-Mail an info@frankenfresh.de) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. In keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an den Verkäufer, zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ende der Widerrufsbelehrung

 

(3) Rücksendekosten bei Ausübung des Widerrufsrechts

Hat der Käufer ein Widerrufsrecht, so werden ihm bei Ausübung des Widerrufsrechts die regelmäßigen Kosten der Rücksendung auferlegt, es sei denn, dass die gelieferte Ware nicht der bestellten entspricht. In allen anderen Fällen trägt der Verkäufer die Kosten der Rücksendung.

(4) Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück)

 

An

Frankenfresh

Daniel Lukashevich

Detmolder Str. 11

90425 Nürnberg

 

E-Mail: info@frankenfresh.de

 

 

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

 

__________________________________________________________________________

 

__________________________________________________________________________

 

__________________________________________________________________________

 

Bestellt am  _____________________  (*)/erhalten am (*)  ___________________________

 

Name des/der Verbraucher(s)

 

__________________________________________________________________________

 

Anschrift des/der Verbraucher(s)

 

__________________________________________________________________________

 

__________________________________________________________________________

 

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

 

__________________________________________________________________________

 

Datum

__________________________________________________________________________

 

(*) Unzutreffendes streichen.

 

§ 7 Jugendschutz

Bei Bestellung/Lieferung von Spirituosen und Tabakwaren oder sonstigen Artikeln, die gesetzlichen Verkaufsbeschränkungen unterliegen, erfolgt eine Übergabe der Ware nur an Empfangspersonen, die die gesetzlichen Vorgaben erfüllen, und nur nach Vorlage des Personalausweises. 

 

§ 8 Haftung

Der Verkäufer haftet gegenüber dem Käufer auf Schadensersatz gleich aus welchem Rechtsgrund nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit, soweit nachfolgend nicht etwas anderes geregelt ist. Bei einfacher Fahrlässigkeit haftet der Verkäufer nur für Schäden des Käufers aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, sowie für Schäden des Käufers, beschränkt auf den Ersatz des vorhersehbaren und typischen Schadens, aus der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Käufer regelmäßig vertrauen darf.

 

§ 9 Eigentumsvorbehalt

(1) Gegenüber Verbrauchern gilt: Die vom Käufer gekaufte Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung Eigentum des Verkäufers.

(2) Gegenüber Unternehmern gilt: Die vom Käufer gekaufte Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung aller Forderungen aus der Geschäftsverbindung Eigentum des Verkäufers. Der Käufer darf die Vorbehaltsware im ordentlichen Geschäftsbetrieb weiterveräußern. Sämtliche aus diesem Weiterverkauf entstehenden Forderungen tritt der Käufer, unabhängig von einer Verbindung oder Vermischung der Vorbehaltsware, mit einer neuen Sache in Höhe des Rechnungsbetrages an den Verkäufer im Voraus ab und es nimmt der Verkäufer diese Abtretung an. Der Käufer bleibt zur Einziehung der Forderungen ermächtigt, der Verkäufer ist jedoch berechtigt die Forderungen auch selbst einziehen, soweit der Käufer seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommt.

 

§ 10 Verbraucherstreitbeilegungsverfahren

Wir weisen darauf hin, dass wir zu einer Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nicht verpflichtet und nicht bereit sind. Vielmehr sind wir stets darum bemüht, etwaige Konflikte mit unseren Kunden selbst zu lösen. Bitte wenden Sie sich hierzu an unseren Kundenservice unter info@frankenfresh.de

 

§ 11. Schlussbestimmungen

(1) Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

(2) Vertragssprache ist die deutsche Sprache.

(3) Sofern es sich bei dem Käufer nicht um einen Verbraucher handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis der Sitz des Verkäufers, Nürnberg.

 

Zuletzt aktualisiert am 25.10.2020

 

 

Zuletzt angesehen